KAMA (Kursangebote von AsylwerberInnen, MigrantInnen und Asylberechtigten) ist ein ausschließlich von Ehrenamtlichen getragener Verein, der Menschen, die von der Arbeitswelt ausgeschlossen sind und nur als Bittsteller wahrgenommen werden, die Möglichkeit einer sinnvollen Beschäftigung gibt.

In den Kursen können sie ihre Kompetenzen zeigen, Kontakte knüpfen, vielleicht Freunde finden und so aus der Isolation kommen.

KAMA_WebEin Projekt von KAMA, „Kochen mit Kindern“, wurde 2011 vom WSP unterstützt. In der Karwoche trafen wir uns mit Lisa Matthiesen, die als Kursbegleiterin mitgearbeitet hat. Wir lernen eine junge Frau kennen, die geradezu sprüht vor Begeisterung, wenn sie davon erzählt.

Die Koch-Workshops sind für Volksschschulen, aber auch für AHS gedacht. Sie finden, wenn möglich, in den Schulen selbst statt oder in der Küche von KAMA. Auch das Restaurant Wrenk hat seine Küche zur Verfügung gestellt.

Es geht bei diesem Projekt jedoch nicht nur darum, exotische Speisen zuzubereiten, sondern es sollen auch Denkprozesse in Gang gesetzt werden:
– Was bedeutet Asyl, AsylwerberIn?
– Woher kommen die verwendeten Lebensmittel?
– Auf welchen Transportwegen kommen sie zu uns?
– Welche Grundnahrungsmittel gibt es in anderen Ländern?….usw.

Auch soll ein Bewußtsein dafür geschaffen werden, dass es Stereotypen gibt, die unsere Vorstellungen vom „Fremden“ bestimmen.

Alle diese Themen und Informationen werden mit Hilfe von kreativen Spielen den Schüler- Innen nahe gebracht. Diese steigen mit Interesse darauf ein. Nach dieser gedanklichen Auseinandersetzung ist das Kochen und Essen ein Gemeinschaft bildendes Erlebnis.

Einer der Köche, David aus Gambia, hat sich bei diesen Worshops besonders engagiert. Die SchülerInnen waren so begeistert von ihm, dass sie ihn gar nicht mehr gehen lassen wollten und sich wünschten, er möge doch jeden Tag kommen.

Auch für David war diese Erfahrung sehr positiv. Als bei einem Workshop einmal kaum Spenden-hereinkamen (Asylwerber dürfen nicht bezahlt werden!) meinte er: „Das macht nichts. Ich hatte etwas zu tun und es hat mir Freude gemacht.“ Auch für Lisa waren diese Workshops eine tolle Erfahrung: „Ich hatte immer das Gefühl, alle haben etwas mitgenommen. Außerdem war es ein Heidenspaß.“ Die Koch-Workshops können derzeit leider nicht weitergeführt werden, da keine Kursbegleiterinnen – es waren meist Studentinnen – mehr zur Verfügung stehen.

 

Zur Homepage von KAMA